Start / Tagesaktuell / Winterkleidung richtig verstauen

Winterkleidung richtig verstauen

Rainer Sturm / pixelio.de

 

Weg mit dem dicken Wintermantel. Handschuhe, Schals und Mützen haben jetzt ebenfalls Pause, der Frühling ist da! Bevor wir unsere Wintersachen in der hintersten Ecke unseres Kleiderschranks  verstauen, sollten wir ein paar Dinge beachten. Wir haben mit Birgit Jussen gesprochen, sie ist Diplom-Ingenieurin für Bekleidungstechnik und rät uns, Pullover, Mützen und Schals vor dem Verstauen zu waschen. Mäntel oder dicke Jacken kommen in die Reinigung.

Dadurch wird vermieden, dass sich Staub, Verfleckungen oder sonstiger Schmutz in der Bekleidung festsetzen können. Außerdem bilden sich so auch keine unangenehmen Gerüche und schützt davor, dass sich Motten in der Kleidung einnisten können.

Von Antimottenmitteln, wie z.B. Lavendelblättern, die man zwischen die Kleidung legen soll, hält unsere Expertin nicht viel, die Wirkung sei wissenschaftlich nicht erwiesen. Auch solle man seine Kleidung besser nicht in Folie verpacken, um Motten abzuhalten, an die Kleidung käme keine Luft und sie könne nicht atmen.

Am wirksamsten sei tatsächlich die gründliche Reinigung der Kleidung, weil dadurch den Motten die Nahrung entzogen wird. Kleidermotten ernähren sich von dem Protein Keratin, das in Wolle, Pelzen oder Fellen vorhanden ist, aber auch in Hautschuppen. Je mehr Hautschuppen in der Bekleidung stecken, desto mehr Nahrung finden die Motten! In sauber gewaschener Kleidung fällt diese Nahrungsquelle weg.

Schaue dir auch

Auf die richtige Reisekasse kommt es an

Auf die richtige Reisekasse kommt es im Urlaub an. Welche Kreditkarten, welche Geldkarten sollte ich dabei haben? Wieviel Bargeld nehme ich mit, was ist am Geldautomaten im Ausland zu beachten?