Start / Tagesaktuell / Grippe-Taschentücher zum Kauf

Grippe-Taschentücher zum Kauf

(c) Brittany Colette / Unsplash
70 Euro für ein Grippe-infiziertes Taschentuch. Die Nachfrage sei da.

Ein Unternehmen aus Dänemark verkauft im Internet gebrauchte Taschentücher. Diese wurden vorher von erkrankten Menschen vollgeschnäuzt oder haben in sie reingehustet. Die Nachfrage soll wohl gar nicht so schlecht sein. Ein Taschentuch kostet rund 70 Euro.

Wann man krank wird, entscheidet man selbst

Das Unternehmen wirbt damit, dass man so selbst entscheiden kann, wann man sich ansteckt. Der Gründer des Unternehmens sagte der britischen Zeitung „Times“, dass man sich ein paar Tage vor dem Urlaub, einfach mal mit dem infizierten Taschentuch, die Nase wischt und man dann die Grippe eben vor dem Urlaub hat.

Da es aber mehr als 200 verschiedene Typen von Erkältungs-Viren gibt, muss man sich aber wohl eine ganze Menge benutzter Taschentücher anschaffen. Oder man lässt sich doch lieber impfen.

Schaue Dir auch

Musterfeststellungsklage - was ist das?

Musterfeststellungklage – was ist das?

Seit gestern gibt es hier bei uns in Deutschland die Musterfeststellungsklage. Und die erste wurde auch direkt gestern eingereicht – Unzwar gegen Volkswagen!