Ross Antony: “Ich habe stundenlang geweint!”

Ross Anthony bei Radio Paloma
Ross Anthony zu Gast bei Radio Paloma im September 2017

Über fünf Millionen Menschen waren vor zwei Wochen mit dabei, als Florian Silbereisen in Berlin die “Schlagerchampions” präsentierte. Auch Ross Antony war mit einem sehr ruhigen und persönlichen Lied am Start. “Goodbye Papa” – ein Abschiedslied an seinen vor drei Jahren verstorbenen Vater.

In der MDR-Talkshow „Riverboat“ verriet Ross, dass er lange Zeit nicht trauern konnte. “Nach seinem Tod musste ich funktionieren, für meine Mama und meine Schwester. Für die beiden war es sehr schlimm, sie haben sehr darunter gelitten. Aber ich konnte irgendwie nicht trauern. Es hat sehr lange gedauert.”

“Ich habe mich auf der Florian Silbereisen-Tour mit Ben Zucker befreundet. Kurz zuvor war Papa gestorben. Er hat gesehen, dass es mir nicht gut ging und irgendwann nach der Tour hat er mich angerufen und gesagt: ‘Ich glaube, Ross, ich kann dir helfen. Ich habe dir einen Song geschrieben – ein ganz toller Song!‘”, so Ross. Mit diesem Lied konnte er endlich trauern und weinen!

Seinen emotionalen Auftritt bei den “Schlagerchampions” können Sie hier noch einmal ansehen!

Schaue Dir auch

Waschtag beim VoXXclub

Voxxclub starten Biergarten-Tour!

Wäre kein Corona, würde jetzt am Samstag das Münchener Oktoberfest beginnen. Dieses Jahr müssen wir …