Schnelles Fischcurry

Schnelles Fischcurry

2 Schalotten
3 EL Olivenöl
1 EL Sriracha-Sauce *
1 EL Tamarindenpaste
1 TL Ingwer, gerieben
200 ml Kokosmilch
½ TL Thai-Fischsauce
2 Kabeljaufilets (Haut auf)
Salz
25 g Butter
Limettensaft
Koriander, zu bestreuen

 

Beginnen Sie mit der Zubereitung der Currysauce:
Schalotten schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten 5 Minuten weich braten. Sobald sie weich sind, fügen Sie die Sriracha-Sauce, Tamarindenpaste, Ingwer, Kokosmilch und Thai-Fisch-Sauce hinzu. Während der Zubereitung des Fisches zum Kochen bringen.

Die Kabeljaufilets trocken tupfen und mit etwas Salz bestreuen. Die restlichen 2 Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Sobald sie richtig heiß ist, legen Sie den Fisch mit der Haut nach unten in die Pfanne. Reduzieren Sie die Hitze und braten Sie ihn bei mittlerer Hitze etwa eine Minute lang.
Fügen Sie die Butter hinzu und lassen Sie sie leicht sprudeln. Nehmen Sie mit einem Löffel etwas Butter und beträufeln Sie das Fleisch des Fisches, während Sie weiter braten.

Kochen, bis der Fisch fast gar ist (dies hängt von der Dicke der Filets ab – wenn es sich um ein dickes Filet handelt, würde ich empfehlen, die Pfanne einige Minuten lang zu verschließen, damit sie dämpfen kann). Den Fisch umdrehen und noch eine Minute auf der Fleischseite kochen.
Die Currysauce auf zwei Teller verteilen und jeweils ein Fischfilet darauf legen. Mit Limette und Koriander beträufeln und mit Reis und Erbsen servieren.

* das ist ziemlich scharf! Wenn Sie ein milderes Curry bevorzugen, verwenden Sie weniger.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden