Rhabarber Trifle

Rhabarber Trifle

© Anne Faber

Ergibt 6 Portionen

500 g Rhabarber
40 g Zucker

Für die Creme:
2 Eier
70 g Zucker
1 EL Vanillezucker
250 g Mascarpone
200ml Sahne
eine Prise Salz

75 ml Grand Marnier
75 ml Wasser
200 g Amaretti-Kekse + extra zum Zerbröckeln

 

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.

Die Rhabarberenden abschneiden und in 3 cm große Stücke schneiden. In eine Backform geben und den Zucker hinzufügen. Den Rhabarber in einer Schicht verteilen. Decken Sie die Backform mit Folie ab und backen Sie sie 15 Minuten im vorgeheizten Ofen, bis der Rhabarber weich ist. Herausnehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne zubereiten. Die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer großen Rührschüssel das Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schlagen. Fügen Sie die Mascarpone hinzu und schlagen Sie erneut.

Fügen Sie das steife Eiweiß zur Mascarpone-Creme hinzu, aber mischen Sie es noch nicht.

Gießen Sie die Schlagsahne in die Schüssel für das Eiweiß und verquirlen Sie sie steif. Die Schlagsahne und das steife Eiweiß unter die Mascarponecreme heben.
Gießen Sie den Grand Marnier und das Wasser in eine kleine Schüssel.
Tauchen Sie jeden Amaretti in den Grand Marnier, damit er die Flüssigkeit aufnimmt und verteilen Sie sie auf 6 Serviergläser. Zerdrücken Sie die Amaretti ein wenig mit einem Löffel und beträufeln Sie die eventuell verbleibende Grand Marnier-Flüssigkeit.
Die Amaretti mit einer Schicht Mascarpone-Creme und Rhabarber bestreichen.
Vor dem Servieren ein paar zusätzliche Amaretti über den Rhabarber streuen.

Guten Appetit!

Schaue Dir auch

12.02.2018: Die Radio Paloma Muntermacher

Mit seinem neuen Album "Leb dein Leben" zieht Patrick Lindner gerade durchs Land. Ein Besuch bei den Radio Paloma Muntermachern darf natürlich nicht fehlen! Im Interview mit Stefan Loll und Nora Oschatz spricht er ausgiebig über sein neues Werk, warum ihm der Kontakt zu den Fans so wichtig ist und er verrät wo man ihn demnächst im Fernsehen sehen kann.